Wieder voll im Busfiebermodus

Hey ihr Busverrückten, wir Busverrückten sind wieder im vollen Modus da!

Ab sofort gelten die alten Regeln wieder, wisst ihr noch? Blick in die Halle

Jeden 1. Dienstag im Monat Plenum – die Mitglieder treffen sich zum schrauben, schnacken, grillen, wer will auch gerne chillen. 

Jeden 3. Dienstag im Monat stehen an unserem Stammtisch die Türen für alle Interessierten offen. 

Bitte kommt zu den Treffen eigenverantwortlich getestet, damit die Urlaubs- und Zeitpläne der Langzeitprojekte nicht in Gefahr geraten 🙂

Und, weil, wo gehobelt, geschraubt und geflext wird, entsprechend Späne fallen: jeden 2. Samstag im Quartal PUTZFIEBER!

Viele Grüße, Der Vorstand

Busfieberkalender 2022 – die 5.

Auch mal schöne Nachrichten: Wir haben jetzt zum 5. Mal den original Busfieberkalender in Vorbereitung. Unter dem Motto „Busfieber unterwegs“ habe wir die schönsten Busse unserer Mitglieder auf Achse gefunden und lassen die auf 250g-Papier verewigen.

Der Kalender kommt im A3-Format quer aus der Presse und ist mit Sicherheit eine schöne Bereicherung des (Home-)Office, im Kinderzimmer von Lotte und Fritz, der Küche von Opa Erwin oder der Werkstatt von Tante Gerda. Wenn ihr ein feines Weihnachtsgeschenk sucht oder euch selbst beschenken wollt: Schickt uns eine kurze E-Mail an mit der Anzahl der gewünschten Kalender und eurer Adresse, die Auflage liegt wieder bei 100 Stück – also: First come, first serve. Bezahlung, Verteilung und so koordinieren wir später. Ach ja, kosten wird das Ding wieder 8€ für Mitglieder und 15€ für Externe. Versand ist für 5€ möglich.

Der Erlös fließt dieses Jahr in die Anschaffung einer neuen Sandstrahlkabine und notwendiger Anbauteile.

Wir freuen uns auf fleißige Bestellungen und wünschen euch eine gute Vorweihnachtszeit.

Bleibt Gesund und viele Grüße,

Wolfgang und Tobias

Umsetzung CoronaSchVO

Kurz uns schmerzlos: Ab jetzt bei uns 2G!

Im Detail:

  • Busfieber orientiert sich an der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO) vom 3. Dezember 2021, im Speziellen anhand der Regeln für den Freizeitbereich
  • Der Vorstand hat nach längerer Diskussion und Abwägung aller Interessen mehrheitlich die 2G Reglungen für Arbeiten in der Halle beschlossen, damit weiterhin sicher und auf allen Arbeitsplätzen geschraubt werden kann.
  • Generell:
    • Zutritt in die Halle nur für Mitglieder (und direkter Haushalt)
    • Wenn ihr Grippe- oder COVID-ähnliche Krankheitssymptome habt, bleibt zu Hause
    • Einhaltung der üblichen Abstandsregeln (überall, wo 1,5m nicht eingehalten werden kann, Maske auf)
    • Keine Beschränkung der Personenzahl
  • Aktuell gilt in der Halle bis auf Weiteres: 2G

    • Zutritt ausschließlich für Genesene und Geimpfte
    • Dokumente zur Validierung von 2G (Impf- oder Genesungsnachweis) und Ausweis mitführen
    • Empfehlung: Vorab eigenverantwortlich einen Schnell- oder Selbsttest durchzuführen

Dankt euch und bleibt gesund,

Der Vorstand

CoronaHallenRegelUpdate…

auf unsere Landesregierung ist verlass: Kaum hat man mal die bestehenden Corona-Regeln verstanden, für den Anwendungsfall „Busfieber“ abgewandelt, kommuniziert und sind bei allen Mitgliedern in Fleisch und Blut übergegangen, werden neue Regeln gemacht (die „CoronaSchVO“, veröffentlicht am 17.08.2021). Damit es nicht langweilig wird, gelten diese Regeln erstmal einen Monat, also bis einschließlich 17.09.2021 – mal sehen was dann kommt. Wir bleiben flexibel.

Daher gilt ab, Freitag, 20.08.2021:

  • Generell:
    • Zutritt in die Halle nur für Mitglieder (und direkter Haushalt)
    • Wenn ihr Grippe- oder COVID-ähnliche Krankheitssymptome habt, bleibt zu Hause
    • Einhaltung der üblichen Abstandsregeln (überall, wo 1,5m nicht eingehalten werden kann, Maske auf)
    • Keine Beschränkung der Personenzahl
  • Inzidenz unter 35:
    • Macht was ihr wollt
  • Inzidenz über 35:
    • Zutritt in die Halle nur mit 3G:
      • Vollständig geimpft (siehe §4, Absatz 2. (1) CoronaSchVO – von NRW)
      • Genesen – innerhalb der letzten 6 Monate (siehe §2 Nr. 5 SchAusnahmV – vom Bund)
      • Getestet – beim Betreten der Halle muss ein max. 48 Stunden alter Schnelltest eines Testcenters vorliegen (kein Selbsttest) (siehe §2 Nr. 8 Satz 2 CoronaSchVO)
    • Dokumente zur Validierung von 3G (Impf-, Genesungs- oder Testnachweis) und Ausweis mitführen
    • Vorstand kontrolliert stichprobenhaft die Einhaltung von 3G (müssen wir gesetzlich machen, siehe §4, Absatz 5 – CoronaSchVO). Hat jemand keinen 3G-Nachweis, fliegt er aus der Halle
    • Kommt das Ordnungsamt und kontrolliert die Einhaltung von 3G, müsst ihr die 3G-Nachweise vorzeigen

Da keine Kontaktnachverfolgung mehr notwendig ist, müsst ihr euch im Buchungstool nicht mehr als Person registrieren. Auch die Anwesenheitsliste (Papier) ist nicht mehr notwendig.

Einige werden diese Regeln begrüßen, andere werden laut fluchen. Der Vorstand ist auch nicht komplett glücklich mit den Regeln, aber einhalten und einfordern müssen wir sie trotzdem.

Dankt euch für eure Mithilfe!

Daher kann der Putzfieber-Termin am kommenden Samstag, 28.08., 12:00 Uhr, unter den neuen Regeln auch ganz „normal“ stattfinden – eine zusätzliche E-Mail dazu geht in den nächsten Tagen raus.

Viele Grüße, Tobias

Drei ist das neue Fünf

Mojn zusammen,

wie ihr aus Funk, Fernsehen und Fageszeitung mitbekommen habt, steigen die Coronainfektionen in Köln fleißig – und ab Donnerstag, 12.08., klettert Köln von Stufe 1 auf 2. Das Bedeutet für uns und das Schrauben in der Halle: Ab 3 Personen ist Schluss.

Die Anzahl der Personen (Haushalte), die sich gleichzeitig in der Halle aufhalten dürfen, ist 3.

Respektiert die Regeln und bucht euch ordentlich im Tool ein.

Dankt euch, bleibt gesund und viele Grüße, Tobias

Sommer (?), Sonne (?!), KackCorona (!!)

Im Kalender steht Hochsommer, aber lange Hose, Pulli und Regenschrim gehören genau so zur Standartausrüstung wie die Schutzmaske? Super, danke – es ist 2021.

Nachdem sich Ende Mai die Hallentore wieder öffneten und ungehemmtes Schrauben möglich war, steigern die aktuellen Zahlen wieder dir Vorfreude auf (monatelange) einsame Stunden zuhause – oder in der Halle… mal sehen.

Pessimismus bei Seite. Um volle Transparenz und Sicherheit bieten, welche Kontaktbeschränkungen bei der Hallennutzung gelten, hier die aktualisierten Regeln:

  • Busfieber orientiert sich generell an die für Köln geltenden Kontaktregeln für den öffentlichen Raum und der aktuellen Inzidenzstufe
  • Die Anzahl der Personen (Haushalte), die sich gleichzeitig in der Halle aufhalten dürfen, staffelt sich wiefolgt:
    • Stufe 0: 0-10 Inzidenz: Keine Beschränkungen
    • Stufe 1: 10-35: 5 Haushalte (aktuelle Stufe)
    • Stufe 2: 35-50: 3 Haushalte
    • Stufe 3: 50-100: 2 Haushalte
    • Notbremse: +100: Halle zu (Notbremse)
  • Die aktuelle Inzidenzstufe könnt ihr immer online einsehen (https://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/gesundheit/infektionsschutz/corona-virus/aktuelle-corona-regelungen-koeln). Dabei wird nicht der tagesaktuelle Inzidenzwert berücksichtigt, sondern der Wert muss sich gemittelt 7 Werktage ununterbrochen auf einer Stufe befinden
  • Wir haben uns entschieden, dass vollständig Geimpfte/Genesene keine Ausnahmen genießen, sondern als normaler Haushalt zählen 
  • Haushaltsangehörige dürfen sich in der Halle aufhalten und werden nicht gezählt
  • Damit sich nicht zuviele Personen/Haushalte in der Halle aufhalten, bucht euch immer als „Person“ im Buchungstool ein – zusätzlich zum Arbeitsplatz
  • Zur Kontaktnachverfolgung muss vor Ort die ausliegende Anwesenheitsliste genutzt werden, zudem ist das einbuchen mit QR-Code und der Corona-Warn-App freiwillig möglich
  • Bitte bucht eure Anwesenheit so fein und genau wie möglich, damit auch andere Mitglieder die Möglichkeit haben zu schrauben (ab Stufe 3 und ordentlichem Betrieb in der Halle: nicht mehr als 2 Tage in Folge)
  • Respektiert die Regeln, verhaltet euch rücksichtsvoll und sprecht Mitglieder darauf an, wenn Regeln überschritten werden
  • Für Nicht-Mitglieder und -Haushaltsangehörige bleibt die Halle weiterhin tabu, auch finden keine offenen Stammtische statt

Danke für euer Verständnis, viele Grüße und bleibt gesund,

Tobias

Und nochmal: Wer bis zwei zählt darf schrauben

Tja, schade – dann eben nochmal das Ganze: Durch die verschärften Corona-Maßnahmen haben wir in der Halle wieder strengere Regeln. In aller Kürze:

  • Maximal 2 Personen auf 2 Arbeitsplätzen (+ eventuell 1 Helfer aus eigenem Haushalt)
  • Abstände einhalten
  • Buchungssystem nutzen, Anwesenheitszeiten parallel unter Person 1+2 zusätzlich zum Arbeitsplatz buchen
  • Schild Person1 und ggf. Person2 bei Anwesenheit an den Türknauf außen hängen
  • Muss ein weiteres Mitglied bei voll besetzter Halle rein, kommt vorher einer raus
  • Tore zu (ausser zum Lüften/Befahren)
  • Weiterhin keine Treffen/Plena/Stammtische
  • Keine Nichtmitglieder in der Halle

Also: Bleibt vernünftig, bleibt zuhause, bleibt gesund – auf dass wir uns in diesem Jahr wieder irgendwann an „normale Umstände“ gewöhnen können. Bis dahin: Pannenfreie fahrt.

Tobias

Busfieber ist (fast) back to normal

Nachdem wir im März den ganzen Betrieb in der Halle eingestellt haben (wer wusste damals schon, welche Ausmaße Corona in Deutschland annehmen wird), sind wir im April mit einem 2-Personen-Konzept wieder langsam gestartet und haben seit Juni ein 6-Personen-Konzept etabliert, um den Mindestabstand zu wahren aber auch die Nutzung der Halle einem größeren Personenkreis zu ermöglichen. Zudem haben wir von Anfang an ein Hygienekonzept für Hallennutzer erstellt und die Nutzung der Anwesenheitsliste ist Pflicht, um Kontakte nachvollziehen zu können. Also: Der schraubende Betrieb ist gewährleistet, aber viel mehr auch nicht.

Eine Maskenpflicht wie auf dem Bild hier besteht aber nur beim Schweißen!

Leider finden weiterhin keine Plenen/Pleni/Plena/Plenums (bitte wählen Sie eigenständig den richtigen Plural) und Stammtische statt, und auch unsere Mitgliederversammlung ist bis auf weiteres aufgeschoben. Zudem ist Besuch von nicht-Mitgliedern in und an der Halle bis auf weiteres untersagt – alles unter der Prämisse: Lieber etwas zu Vorsicht als wenn hinterher Busse neue Besitzer brauchen…

Kommt gut durch die Zeit, alles Gute – und allen noch Reisenden einen schönen Urlaub.

Tobias

Lockout – auch #wirbleibenzuhause

Liebe Mitglieder,

 das öffentliche Leben in Deutschland ist derzeit aufgrund der aktuellen Corona-Situation sehr stark eingeschränkt. Auch wir vom Busfieber Verein wollen und müssen unseren Beitrag zur Eindämmung des Virus leisten.

Hiermit müssen wir euch darüber informieren, dass wir aufgrund der aktuellen Situation den Zugang in unsere Vereinsräumlichkeiten weiter einzuschränken.

 Die Stadt Köln hat in den vergangenen Tagen Regelungen getroffen, die dazu beitragen sollen, physische soziale Kontakte stark einzuschränken. Dadurch sollen Infektionsketten durchbrochen und die Ausbreitung des Corona-Virus eingedämmt werden. Menschenansammlungen von mehr als zwei Personen außerhalb der engeren Familie werden konsequent unterbunden. Bei Nichtbefolgen dieser Regelung droht nicht nur ein empfindliches Bußgeld, sondern kann aufgrund des Infektionsschutzgesetzes auch ein Straftatbestand erfüllt sein.

 Daher gelten bis auf weiteres und mindestens bis zum 6. April 2020 zusätzlich folgende Regelungen:

  •  Wir schließen unsere Räumlichkeiten
  • Keine Reparatur-, Instandhaltungs- oder sonstige Maßnahmen am Fahrzeug dürfen in den Vereinsräumlichkeiten durchgeführt werden
  • Zugang zum Fahrzeug und Spint ist weiterhin möglich (nur bei dringenden Notwendigkeiten um beispielsweise etwas aus dem Auto zu holen)
  • Maximal 2 Personen gleichzeitig in der Halle. (Wenn ihr die Tür öffnet und bemerkt, dass schon 2 Personen in der Halle sind, wartet mit Abstand vor der Türe, bis mindestens eine Person die Halle verlassen hat)

 Wir bitten euch dringend diese Maßnahmen einzuhalten!

 An dieser Stelle möchten wir erwähnen, dass ein Bußgeld bei Nichteinhaltung den Ruin des Vereins bedeuten könnte (bis zu 25.000 €).

 Vielen Dank für Euer Verständnis.

 Passt auf euch auf, bleibt gesund und am besten zuhause.

 Euer Vorstand

Busfieber e.V. Köln

Uwe, Andreas, Johannes, Stephan, Marcel

Update Corona-Maßnahmen

Liebe Mitglieder,

leider hat sich die Lage in Bezug auf das Coronavirus weiterentwickelt. Die Bundesregierung, das Land NRW und die Stadt Köln haben aus diesem Grund Ihre Schutzmaßnahmen intensiviert um die Verbreitung des Virus einzudämmen oder zumindest so zu verlangsamen, dass unser Gesundheitssystem reaktionsfähig bleibt.

Die getroffenen Regelungen betreffen auch unseren Verein. Jegliche Versammlungen sind ab sofort bis auf Weiteres und mindestens bis zum 19.April 2020 auch bei Vereinen untersagt.

Für diesen Zeitraum gelten bei uns im Verein zusätzlich folgende Regelungen:

  • Jegliche öffentliche und nicht-öffentliche Treffen des Vereins wie Stammtische und Plenum sind abgesagt.
  • Die jährliche Mitgliederversammlung wird nicht wie üblich im Frühjahr, sondern zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.
  • Nur Vereinsmitglieder dürfen die Halle betreten.
  • Jeglicher Publikumsverkehr ist untersagt (dazu zählen auch Freunde, Partner, Verwandte oder sonstige Bekannte).
  • Bleibt zuhause, wenn Ihr euch krank fühlt.
  • Nicht mehr als 6 Personen dürfen gleichzeitig in der Halle sein.
  • Tragt euch in die Anwesenheitsliste ein, wenn ihr vor Ort seid – nur so lassen sich im Fall der Fälle mögliche Verbreitungswege nachvollziehen.

Werden die oben genannten Punkte eingehalten, dürfen auch weiterhin Mitglieder in die Halle. Unsere Empfehlung ist aber, derzeit gar nicht in die Halle zu kommen.

Wir bitte Euch dringend die Regeln einzuhalten.

Passt auf euch auf und bleibt gesund!

Euer Vorstand